Demnächst

    

UA-Atemschutz-Übung

Fr. 23. Februar

19:00 Uhr

 

weitere Termine

 

Am Donnerstag fand traditionell zum Jahresabschluss unsere Funkübung statt. Ziel war es heuer, mit dem "Direct Mode" (also von Funkgerät zu Funkgerät) die Abdeckung im Einsatzgebiet und darüber hinaus zu testen.

 

Wie sich herausstellte, kann weit nach Norden gefunkt werden. Richtung Süden ist allerdings die Hochspannungsleitung bereits ein Hindernis.

2023 11 17 WinterschulungDer Unterabschnitt lud am vergangenen Freitag die Feuerwehren Kuffern, Statzendorf und Hain-Zagging zu einer Winterschulung in das neue FF-Haus nach Statzendorf ein.

 

Elektrotechnik-Meister und Unterabschnittskommandant Thomas Hell gab wissenswerte und lehrreiche Einblicke in den Aufbau von PV-Anlagen. Großes Thema war auch das Verhalten bei Einsätzen in diesem Bereich. Hier wurde nicht nur auf Brandereignisse eingegangen, sondern auch auf das Verhalten bei technischen Einsätzen wie zum Beispiel bei Hochwasser.

 

Den Abschluss der Winterschulung bildete eine Besichtigung der PV Anlage inklusive Batteriespeicher im neuen Haus der Feuerwehr Statzendorf. Danach waren alle Kameraden auf eine kleine Stärkung eingeladen.

2023 09 29 UAUDie letzte Unterabschnittsübung dieses Jahres fand in unserem Einsatzgebiet in Kleinhain statt.

 

Übungsannahme war ein Brand eines in einem Carport abgestellten Wohnwagens in der Ahorngasse. Dabei stellte sich die enge und mit Autos verparkte Sackgasse als besondere Herausforderung dar. Sämtliche Gerätschaften wurden daher von unserem HLFA3 durch die teilnehmenden Feuerwehren "ausgeborgt".

2023 09 01 UE60Vergangenen Freitag fand wieder die Ü60-Übung - ein Übung für die über 60-jährigen und Reservisten - statt. Dabei stand vor allem Geräte- und Fahrzeugkunde auf dem Programm.

 

Außerdem wurde mit den Einbaupumpen und der TS geübt. Danke an alle Teilnehmer, die sich nach wie vor für die Feuerwehr begeistern können, sowei an die beiden EBI's Franz Holzmann und Franz Letschka, die die Übung organisiert haben.

Während bei der August-Zugsübung am Donnerstag die zwei neuen Hydranten in unserem Einsatzgebiet überprüft und die Durchflussmengen bestimmt wurden, stand am Freitag der technische Einsatz auf dem Programm. Nach einer kurzen Theorie-Einheit galt es eine verletzte Person aus einem verunfallten PKW zu retten. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf das Absichern der Unfallstelle und des PKW und die Rettung der Person gelegt.

2023 08 24 Uebung 12023 08 25 Uebung 12023 08 25 Uebung 2

2023 07 20 Uebung 1Bei der Zugsübung am Donnerstag- und Freitagabend stand die Löschwasserförderung auf dem Ausbildungsplan. Über den Hydrant wurde ein Zubringerleitung zuerst zur Pumpe (KLF-W) gelegt, die Pumpe wurde dabei als "Relais-Station" verwendet.2023 07 20 Uebung 2 Danach wurde über eine weiter Leitung der Tank (HLFA3) gespeist. Die Pumpe wurde dann später auch als Puffer genutzt, da das Hydrantennetz zu wenig Löschwasser brachte. Vom Tank weg wurde dann der Wasserwerfer sowie mehrere C-Strahlrohre in Betrieb genommen und beübt.

 

Nach der lehrreichen Übung folgte noch die Übungsnachbesprechung. Außerdem wurde der Einsatz (Flurbrand) vom Mittwoch noch aufgearbeitet und besprochen.

2023 06 23 Uebung TSAm Donnerstag und Freitag standen wieder die Zugsübungen auf dem Programm. Diesmal wurde das Ansaugen in der Fladnitz mit der TS geübt. Dabei wurde mit den unter den Brücken in Großhain gelagerten Pfosten die Fladnitz etwas aufgestaut, um so enstprechend ansaugen zu können.

 

Außerdem wurde im Zuge dieser Übung einige Hydranten angefahren und diese von Sträuchern und ähnlichem befreit, damit sie wieder besser zugänglich sind.

2023 05 05 UA UebungAm Freitag, 5. Mai fand die Unterabschnittsübung in Kuffern statt. Übungsannahme war der Brand einer Maschinenhalle, ebenso wurde eine Person in einem anderen, verrauchten Gebäude-Teil vermisst.

 

Unsere Aufgabe war es, einen Atemschutztrupp zu stellen und eine Löschwasserversorgung über eine Länge von ca. 200 m von einer Löschwasser-Zisterne herzustellen. Dort wurde mit der Tragkraftspritze angesaugt. Nachdem der Übungserfolg rasch erzielt wurde, fand man sich noch zur Nachbesprechung im FF-Haus in Kuffern bei Speis und Trank ein.

Am Samstagmorgen machten wir uns, unterstützt durch zwei Kameraden aus Kuffern, auf zur diesjährigen KHD-Bereitschaftsübung. Treffpunkt für den 6. Zug (Tanklöschzug) war in Gwörth bei Kasten, Übungsannahme war ein Waldbrand am Hegerberg.

 

Nach dem der der Zug den Einsatzbefehl erhalten hat, wurden die Tanklöschwägen im Pendelverkehr auf den Hegerberg losgeschickt. Wir absolvierten die Runde mit unserem HLF3 drei Mal, insgesamt wurden so 52.000 Liter Wasser auf den Berg gebracht. Oben wurde ein Teil der Mannschaft abgestellt, um so eine Riegelstellung aufzubauen.

 

Die anderen Züge legten parallel dazu eine Relais-Leitung mit Tragkraftspritzen. Nach ca. 1 1/2 Stunden war das Übungsziel erreicht, und man traf sich erneut mit der gesamten KHD-Bereitschaft beim FF-Haus in Kasten zur Nachbesprechung und gemeinsamen Mittagessen. Danach ging es wieder zurück, um beim FF-Fest mitanzupacken.

2023 04 22 KHD 12023 04 22 KHD 22023 04 22 KHD 3

2023 04 08 55toAm Karsamstag wurde die feuerwehrinterne 5,5-Tonnen-Ausbildung abgeschlossen. Damit dürfen Feuerwehrmitglieder, die nur die Führerscheinklasse B besitzen, auch mit Einsatzfahrzeugen bis zu 5,5 Tonnen fahren.

 

Nach einer Theorie- und Praxis-Ausbildung konnte schließlich von allen Teilnehmern die Prüfung erfolgreich absolviert werden. Somit haben wir nun 3 weitere Kraftfahrer für das VFA und KLF-W.

FF-Einsätze in NÖ

Status des NÖ Alarmierungsnetzes

 

 

Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

 

Müll-Abfuhrplan

gvu stpoelten

 

Wasserstände

Wasserstand und Hochwasser

 

 

Kontakte

kontakte